• 20180629_113716

Am 29.06.2018 veranstaltete Volleyboi Zell am See das zweite Beachvolleyballnachwuchsturnier im Pinzgau!

 

 

Gleich 21 Teams aus dem gesamten Pinzgau u. dem Bezirk Kitzbühel kämpften um die Tagessiege in den Altersklassen U18 Damen, U20 Damen, U18 Herren und U20 Herren.  Schauplätze des Turniers waren die Beachvolleyballplätze beim Haus Gabi und beim Wieshof.

 

U18 Damen

Fünf Damenteams kämpften in der Altersklasse U18 um den Tagessieg. In den entscheidenden Spielen um die Podiumsplätze siegten Ticha/Svensson gegen Khorramian/Zlatkova zuerst knapp. Im Finalspiel setzten sich Eder/Schwaiger schlussendlich klar im dritten Satz gegen Ticha/Svensson durch.

 

U20 Damen

Die 7 Damen-Teams der Alternsklasse U20 wurden in eine vierer Gruppe und eine dreier Gruppe aufgeteilt. In der dreier Gruppe siegte Hoffmann/Rehbein überraschend vor Bachler/Zelezny. Die vierer Gruppe gewann Oppeck/Dannhauser vor Musinovic/Tosic. In den Kreuzspielen um den Einzug ins Finale setzten sich Musinovic/Tosic klar gegen Hoffmann/Rehbein durch und Bachler/Zelezny gewannen knapp im dritten Entscheidungssatz gegen Oppeck/Dannhauser. Oppeck/Dannhauser konnten sich mit einem Sieg gegen Hoffmann/Rehbein den 3.ten Platz sichern. Im Finale hieß es dann wie im Vorjahr Tirol (Bachler/Zelezny) gegen Salzburg (Musinovic/Tosic). Bachler/Zelezny konnten sich für die Niederlage im Vorjahr revanchieren und besiegten Musinovic/Tosic denkbar knapp im dritten Entscheidungssatz.

 

U18 Herren

Bei den Herren setzten sich die Turnierfavoriten Moore/Mayer klar vor Pichler/Düngler und Portenkirchner/Sancanin durch.

 

U20 Herren

In der 6er Gruppe besiegten Kemmether/ Laschitz und  Flatscher/Riedlperger souverän die restlichen Teams. Im Finalspiel besiegten schlussendlich Flatscher/Riedlsperger das Oberpinzgauer Team Kemmether/Laschitz.Platz 3 sicherte sich Lemberger/Musinovic.

 

Stimmen zum Turnier:

Peter Fankhauser (Organisator): "Es freut mich sehr, dass auch heuer wieder 21 Teams mit dabei waren! Ein großes Dankeschön geht auch an die Lehrerinnen vom Gymnasium und der HAK Zell am See, die die Schüler begleitet haben und dadurch die Teilnahme dieser Teams erst ermöglicht haben."

Riedlsperger/Flatscher (Sieger U20 Herren): "Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns sehr über den Sieg."