• 20181014_133140---HP

Am 14.Oktober 2018 spielten die Mädls von Volleyboi Zell am See erstmals in der Vereinsgeschichte bei einem Bewerbsspiel der U19 Landesmeisterschaft in Oberndorf mit.

Im ersten Spiel im Grunddurchgang der U19 Landesmeisterschaft spielten die Zellerinnen gegen das Heimteam aus Oberndorf. Das Spiel ging leider erwartungsgemäß mit 0:3 Sätzen verloren. Die Mädels waren vorallem im ersten Satz großteils sehr aufgeregt und konnten bei weitem nicht ihre Stärken zeigen. Von Satz zu Satz ließ die Nervösität nach und die Mädels kamen immer besser ins Spiel. Trotzdem war noch der erwartete Niveauunterschied deutlich zu sehen.

 

Im zweiten Spiel gegen die Titelverteidingerinnen aus Henndorf/Seekirchen war für die Zellerinnen nichts zu holen. Vor allem im ersten Satz hatten die Zellerinnen einige Probleme mit der Annahme einer starken Servicereihe und so stand es schnell 1:16 Punkte und so setzte es eine klare 7:25 Satzniederlage. Im zweiten Satz wechselten die Henndorferinnen kräftig durch und die Zellerinnen spielten bis zum 13:14 stark mit. Schlussendlich gingen aber der 2.te und 3.te Satz ebenfalls relativ klar verloren.

 

Stimmen zu den Spielen: 

Obmann Peter Fankhauser: "Gratulation an die Mädels für ein gelungenes Debüt in der U19 Landesmeisterschaft. Die Mädels haben gesehen, dass Sie in einigen Bereichen noch deutlichen Aufholbedarf haben und auf die erbrachte Leistung aufbauen können."

 

Bereits am 11.November 2018 spielen die Zellerinnen ihre Heimspiele gegen Mondsee und PSV Salzburg in der NMS Zell am See!