• 20181201_122200--U13_Damen_Turnier-Henndorf

Am 01.Dezember 2018 stand ein U13 Auswärtsturnier in Henndorf am Programm. Wichtige Wettkampferfahrung zu sammeln stand dabei für die Zeller U13 Mädls im Vordergrund.

Gleich im ersten Spiel gegen Henndorf 2 konnten die Zellerinnen einen wichtigen 2:1 Satz Sieg erzielen. Der erste Satz ging noch denkbar knapp mit 15:17 Punkten verloren, der zweite Satz ging dann klar mit 15:8 Punkten an die Zellerinnen. Der dritte Entscheidungsatz war dann wieder ein Krimi mit dem besseren Ende für die Zellerinnen (16:14 Punkte). 

Im zweiten Spiel gegen die Turnierfavoritinnen Mondsee 1 zeigten die Zeller Mädls vorallem anfangs viel Respekt und eine Steigerung zu Spiel 1. Das Spiel ging schlussendlich klar mit 2:0 Sätzen an Mondsee. 

Im Halbfinale gegen Lamprechtshausen zeigten die Mädls zwar nochmals eine deutliche Steigerung zu den ersten Spielen. Diese Steigerung reichte allerdings nicht für einen Sieg, da vorallem bei längeren Ballwechseln die Flachgauerinnen immer den längeren Atem hatten und verdient gewannen.

Top motiviert gingen die Zellerinnen schließlich gegen Mondsee 2 ins Spiel um Platz 3. Das Spiel war im Vorfeld von einer Verletzung einer Mondseer Spielerin überschattet. Da die Mondseer keine Ersatzspielerin zur Verfügung hatten, zeigten die Zellerinnen Fair Play und "leihten" den Mondseern eine Spielerin. Das Spiel war ein wahrer Krimi. Den ersten Satz konnten die Zellerinnen knapp mit 17:15 Punkten für sich entscheiden. Der zweite Satz ging knapp an Mondsee mit 15:12 Punkten. Im Entscheidungssatz ging es erneut heiß her und schlussendlich verloren die Zellerinnen diesen wichtigen Satz mit 16:18 Punkten.

Somit erreichten die Zellerinnen den guten 4.ten Platz.

 

Spielerinnen: Leonie Schild (Kapitänin), Vanesa Musinovic, Marit Rohrmoser, Jana Derigo, Verona Zuka und Julia Seidl

 

Stimmen zu den Spielen: 

 

Turnierbetreuer Peter Fankhauser: "Gratulation an die Mädels für das gute Ergebnis und die enorme Steigerung im Verlauf des Turniers. Mit ein Quäntchen mehr Glück wäre sogar der dritte Platz möglich gewesen. Die Mädels haben in den letzten Wochen nochmal einen großen Sprung nach vorne gemacht. Es war sehr schwierig Spielerinnen auf die Ersatzbank zu setzen, da alle Mädls gleichwertige sehr gute Leistungen zeigten. Es freut mich, dass die Mädls im letzten Spiel Fair Play zeigten und Julia bei den Gegnerinnen "aushalf"."

 

Am 12.Jänner 2018 geht das nächste U13 Heim-Landesmeisterschaftsturnier in Zell am See über die Bühne.